header

Der Darm ist unsere größte Kontaktfläche zur Außenwelt. Durch Fältelungen, Einbuchtungen, Ausstülpungen und allerkleinste Zotten entsteht eine Fläche von 440-500 m2. Das ist so groß wie ein Tennisplatz. Zum Vergleicht: Unsere Haut hat eine Fläche von 2 m2, die Lunge ist 100 m2 groß. Diese riesige Darmoberfläche wird von unzähligen Mikroorganismen bevölkert, ohne die wir nicht lebensfähig wären. Unser Immunsystem ist stark von ihnen abhängig.

Die Gesundheit der Darmschleimhaut ist auf sie angewiesen, da sie ihren Energiebedarf hauptsächlich über sie deckt. Bis zu 500 verschiedene Arten von Mikroorganismen leben in unserem Darm. Sie konkurrieren stets miteinander. Damit jene Mirkoorganismen, welche für unsere Gesundheit wichtig sind, einen Vorteil erhalten, gegenüber jenen, die uns eher schaden, bedarf es der richtigen Ernährung. Denn die Mirkoorganismen leben von der Nahrung, die wir ihnen geben!

Diese sollte genügend gesunde Kohlenhydrate aus Vollkorn, Gemüse, Kartoffeln, etc. enthalten, jedoch wenig Zucker und stark verarbeitete Produkte. Fett und Eiweiß ist zwar notwenig, sollte aber einen geringeren Teil der Nahrung ausmachen. Auch hier gilt: nichts ist verboten, alles ist erlaubt, bloß auf das Verhältnis kommt es an.